Newsletter im Browser ansehen.
 
 
 
Weihnachts-Newsletter - Museum am Dom Trier
 
 
 
 

Liebe Freundinnen und Freunde das Museums am Dom!

Die Kirche im Bistum Trier hat ein unruhiges Jahr hinter sich. Auch wenn das Museum von den Struktur- und sonstigen Debatten nicht unmittelbar betroffen ist, ist jeder Einzelne gefragt, wie er sich und seine Arbeit innerhalb dieser Kirche im Bistum Trier sieht.

Die Aufgabe des Museums sehe ich in dieser Situation m Dialog mit außerkirchlichen Positionen, die sich mit der Situation des Menschen auseinandersetzen. Das haben wir im vergangenen Jahr mit unserem Beitrag zur Zukunft der Arbeit (im Rahmen des Karl-Marx-Jubiläumsjahres) getan. Und das haben wir in diesem Jahr mit den Skulpturen aus dem Grödnertal zum Thema Begegnung getan.

Derzeit zeigen wir im Rahmen unserer jährlichen Krippen-Ausstellungen geschnitzte Krippen aus dem Grödnertal. Auch wenn Krippen oft unter dem Vorwurf der Volkskunst oder der Verharmlosung zu leiden haben, erinnern uns viele der ausgestellten Krippen doch an das Grundanliegen des bevorstehenden Festes: Gott wird Mensch und setzt damit einen Maßstab für Menschlichkeit. Er nimmt jeden einzelnen Menschen wahr und ernst.

Ich wünsche Ihnen mit dem gesamten Museums-Team ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr alles Gute.

Ihr
Markus Groß-Morgen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
1 - Krippen aus dem Grödnertal
2 - Viel geliebt und tief betrauert
3 - Freitagskonzert im Museum
 
 
 
 
1 - Krippen aus dem Grödnertal
 
 
 
 

Mit Leihgaben aus dem Museum Gherdëina in St. Ulrich (Südtirol) sowie zahlreichen privaten Leihgaben erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte der Krippen-Schnitzkunst im Grödnertal vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis heute.
 

Offene Führungen an den Adventssonntagen sowie 29. Dez. und 5. Jan. jeweils um 15 Uhr: Eintritt + 2 Euro, keine Anmeldung erforderlich

 
 
 
 
 
2 - Viel geliebt und tief betrauert
 
 
 
 

aus der Reihe "Die Geschichte hinter dem Objekt"

Am Freitag, dem 17. Januar um 14.30 Uhr referiert Frau Dr. Hiltrud Merten über das Thema:
"Viel geliebt und tief betrauert – Die Grabinschrift für Boethiola aus Trier St. Maximin".

Museen stecken voller Geschichten und spannender Erzählungen, man muss nur wissen, wie sie zu lesen sind. Jedes Objekt entstand zu einer bestimmten Zeit und wurde von einer Person für einen speziellen Zweck in Auftrag gegeben. Daher können uns die Exponate im Museum häufig viel mehr erzählen, als wir auf den ersten Blick wahrnehmen.

Anmeldung : Tel. 0651/7105 255 oder per E-Mail: museum@bistum-trier.de
Teilnahmegebühr : 6 €

 
 
 
 
 
3 - Freitagskonzert im Museum
 
 
 
 

Freitag, 17. Januar 2020, 20 Uhr

Geneviève Pirotte und Sylvain Cremers spielen Poulenc, Britten, Kalliwoda, Arnold

Klavier und Oboe

Konzertkarten an der Museums- und Abendkasse sowie bei Ticket regional
Preise:
18,-  EUR
15,-  EUR für Vereinsmitglieder
10,-  EUR für Schüler/innen und Studierende

 

 
 
 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
Museum am Dom Trier, Bischof-Stein-Platz 1, 54290 Trier

powered by kulturkurier