Newsletter im Browser ansehen.
 
 
 
Newsletter zur Wiedereröffnung - Museum am Dom Trier
 
 
 
 
 

Liebe Freundinnen und Freunde des Museums am Dom!

Alles hat einmal ein Ende - sagt ein altes Sprichwort.

Bezogen auf die Schließung des Museums stimmt das auch (bezogen auf die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie stimmt es leider noch nicht).
Wir freuen uns sehr, dass das Museum ab heute Freitag, den 15. Mai 2020 nach 9 Wochen Schließung seine Türen wieder weit öffnen darf.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf alte und neue, bekannte und unbekannte Besucherinnen und Besucher im Museum am Dom. Wir sind froh, dass die Wochen der Ungewissheit vorbei sind.

Es werden etwas andere Museumsbesuche sein, mit Maske und Abstand halten und ohne Führungen. Da mag es beruhigend sein, dass die ausgestellten Kunstwerke immer noch die alten sind - mit Ausnahme einiger Neuerwerbungen.

 
 
 
 

Am Sonntag, dem 17. Mai haben Sie aus Anlass des Internationalen Museumstages Gelegenheit, das Museum bei freiem Eintritt zu besuchen. Leider fallen die ursprünglich geplanten Führungen u.a. (auch Kaffeee und Kuchen) in diesem Jahr den Kontaktbeschränkungen zum Opfer. Als kleinen Ausgleich dazu gibt es am Sonntag auf der Homepage des Museums einige neue digitale Angebote unter dem Menüpunkt "Museumstag 2020".

Die für den Zeitraum April-Juli 2020 geplante Ausstellung "noch immer - immer noch - Eine künstlerische Auseinandersetzung von Renate Bühn mit sexualisierter Gewalt an Mädchen*, Jungen* und Frauen* gegen Täter_innenschutz" mit Werken von Renate Bühn soll nachgeholt werden, sobald es die Umstände zulassen.

Wir hoffen - insbesondere mit allen, die in ihrer Existenz von der Krise bedroht sind - , dass sich die Situation weiter normalisiert.

Bleiben Sie gesund und schauen Sie mal vorbei.

Im Namen des gesamten Museums-Teams

Markus Groß-Morgen

 
 
 
 
 
 
 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
Museum am Dom Trier, Bischof-Stein-Platz 1, 54290 Trier

powered by kulturkurier