Newsletter im Browser ansehen.
 
 
 

Liebe Theaterfreund*innen,

zurück im Sommer mit dem jüngsten Thikwa-Hit: Das neue Tanz-Stück EXTREMITIES begeistert das Publikum – jetzt im August sollten Sie sich eine der vier Vorstellungen anschauen! Und im September geht es weiter mit dem so besonderen wie unglaublich starken SCHWEIGEN IMPOSSIBLE.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Theater Thikwa Team

PS: Schon mal auf www.facebook.com/TheaterThikwa geschaut?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Laura Besch
 
 
 
 
Jugendtheatergruppe Thikwa: Mit.Anderen.Worten. | Sa 17. August | 18 Uhr + So 18. August | 16 Uhr | Studio
 
 
 
 

Was tun, wenn einem die Worte fehlen und man Alles zu sagen hat? Was passiert, wenn sich das Gegenüber anders ausdrückt, als wir es gewohnt sind?
Die Suche nach den richtigen Wörtern für einen Austausch beginnt. Über Sprachbarrieren hinweg entsteht ein gemeinsamer Ausdruck auch mit Hilfe des Körpers und in der Bewegung. Die Entdeckung des Gemeinsamen wie der Unterschiede ist Experiment, Balanceakt und große Erfahrung zugleich – inspiriert von literarischen Fundstücken, Musik und der Sternennacht Van Goghs.

Von und mit: Julia Glaubitz, Saskia Hachmann, Caspar Hottenrott, Selina Jadi, Ferdinand Kuner, Victor Leonhardt, Flora Limani, Teresa Mann, Leopold Menzel, Kanon Uchihashi | Regie und Konzeption der Wiederaufnahme: Bente Schmidt, Franziska Scheuermann

mehr | ► TICKETS: 8 € / ermäßigt 5 €

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Florian Krauß
 
 
 
 
EXTREMITIES | Mi 28. - Sa 31. August | 20 Uhr
 
 
 
 

"Die Utopie einer friedlichen, offenen und diversen Gesellschaft ... mit einem erhebenden wunderschönen Finale für ein starkes Stück – gelungen"
rbbKultur

"Extremities" illustriert die Entwicklung des menschlichen Körpers von der Zelle bis zu seinem tatsächlichen Dasein und fokussiert den Körper in seiner Materialität mit all seinen Stärken und Schwächen.
Kein Körper ist perfekt. Es existiert keine absolute Symmetrie, keine reelle Norm. Und doch strebt der Mensch genau danach, die Gesellschaft will Perfektion und Optimum statt Anderssein.
"Extremities" ist eine tänzerische Kampfansage gegen Konformität und oberflächliche Ideale.

"Extremities" illustrates the evolution of the human body from cell to final shape and focuses the body in its physicality with all its strengths and weaknesses.
No body is perfect. There is no absolute symmetry, no objective standard. Yet most humans aim for exactly that, striving for self-optimization and increased efficiency. The result would be a society in which there is no room for ’variants‘. "Extremities" is a dancing challenge to conformity and superficial ideals.

Tanz: Dario Bezer, Felix Brünig, Atalay Dogan, Konstantin Langenick, Vincent Martinez, Lia Massetti, Anne-Sophie Mosch, Linda Weißig, Claire Wolff | Choreografie: Linda Weißig | Sound/Videodesign: Dane Joe aka Adi Koom

mehr | ► TICKETS: 16 € / ermäßigt 10 € / mit tanzcard ermäßigt 10 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt | Suitable for international audience

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Florian Krauß
 
 
 
 
SCHWEIGEN IMPOSSIBLE | Mi 25. - Sa 28. September | 20 Uhr
 
 
 
 

"Reden und Verstehen ist zweierlei – auch das zeigt Thikwas neue Performance mit Witz und Verve ... Ein starker Abend einer starken Truppe." – zitty (5-Sterne-Höchstbewertung)

Wie geht das mit der Verständigung, wenn der eine schwadroniert, der andere kaum verständlich interveniert, ein Dritter behauptet, das alles zu verstehen, ein Vierter mit Gebärdensprache zu Hilfe eilt und ein Fünfter das alles in Tanz übersetzt? Ein heilloser Sprachwirrwarr wie beim Turmbau zu Babel? Ein brüllend komischer Versuch über alle Möglichkeiten von (Miss)verständnissen? Oder ein versöhnliches Miteinander verschiedener Verständigungstechniken? Faktisch, postfaktisch oder als Fake-News – Thikwa untersucht die asymmetrische Kommunikation und begibt sich in gefühlte Wirklichkeiten.
Eine Begegnung von Übersetzern, Dolmetschern und Besserwissern mit Körpersprachlern und Lautmalern. Über ernsthafte Versuche, skurrile Verirrungen und humorvolle Konsequenzen. Eine sprach-musikalische und tänzerische Forschungsreise an den Ort der Hörbarkeit von Gedanken.

Mit: André Nittel, Louis Edler, Karol Golebiowski, Max Edgar Freitag, Christian Wollert, Martin Clausen, Gal Naor, Gerd Hartmann | Gebärdenchoreographie und Übersetzung in Gebärdensprache: Gal Naor | Live-Musik: Klaus Janek | Regie: Martina Couturier

mehr | ► TICKETS: 16 € / ermäßigt 10 € / mit tanzcard ermäßigt 10 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ausstellung URBAN JUNGLE mit Torsten Holzapfel
 
 
 
 

In was für einer Stadt wollen wir leben? Was sind gebaute Dinge? Wie können Architektur, Design und Philosophie zusammenwirken? Die Arbeiten von Thikwa-Künstler Torsten Holzapfel (Bild: Berlin ohne Zweiten Weltkrieg) sowie von Alessandro Cemolin, Heinz Christian Wilp und Andrej Wolff laden mit der Ausstellung URBAN JUNGLE zu einer interdisziplinären und kritischen Auseinandersetzung über die Struktur des Wohnens ein. Die Künstler schauen aus dem Jetzt auf eine dystopisch-visionäre Urbanisierung der Stadt und setzen, im Sinne Heideggers, das Wohnen vor das Bauen. Dabei beleuchten die Werke die Dimensionen der baulichen, lebensweltlichen und existentiellen Bedeutung des "Stadt-Bauens" abstrakt oder uniform und untersuchen die Grenzen zwischen Utopie und Dystopie einer architektonischen und urbanistischen Avantgarde.

Bis 31. August, Mo-Sa 12-20 Uhr in der Neurotitan Galerie im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin, Info: 030 30872576

 
 
 
 
 
 
 
 
 


"Ich kann mir alles vorstellen."




Rachel Rosen

 
Foto: David Baltzer
 
 
 
 
 
 
 
 

Adresse + Tickets + Impressum
------------------------------------
Theater Thikwa, F40, Fidicinstr. 40, 10965 Berlin-Kreuzberg

Alle Theater-Räume sind im Erdgeschoss und barrierefrei.
U6 Platz der Luftbrücke, Bus 104, Bus 248, N6, N7
------------------------------------
Ticket-Hotline: 01806 700 733
Reservierungen: 030 61 20 26 20
Online-Tickets: www.thikwa.de
Gruppen ab 10 Besuchern zahlen pro Karte 1 Euro weniger.
Wer seinen Berlinpass vorlegt, kann für alle Vorstellungen ein 3-Euro-Kulturticket erwerben.
------------------------------------
Künstlerische Leitung: Nicole Hummel, Gerd Hartmann. Leiter Öffentlichkeitsarbeit: Herbert Jordan. Technisch-org. Koordination: Klaus Altenmüller. Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst der Nordberliner Werkgemeinschaft: Susanne Bachmann, Pierre Spiegelberg.

 
 
 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
Theater Thikwa e.V., Fidicinstraße 3, 10965 Berlin

powered by kulturkurier