Newsletter im Browser ansehen.
 
 
 

Liebe Theaterfreund*innen,

sensationell wie witzig die gebärdenchoreografische Performance "Schweigen Impossible" im September, und im Oktober die neueste Zusammenarbeit mit Monster Truck "Zugabe" – die dritte nach den aufregenden gemeinsamen Produktionen "Dschingis Khan" und "Regie". Bestes im Herbst – unbedingt vormerken!

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Theater Thikwa Team

PS: Schon mal auf www.facebook.com/TheaterThikwa geschaut?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Inhalt
 
 
 
 
SCHWEIGEN IMPOSSIBLE | Mi 25. - Sa 28. September | 20 Uhr
Monster Truck / Theater Thikwa: ZUGABE | Premiere | Mi 9. - Sa 12. Oktober | 20 Uhr | Studio
DIANE FOR A DAY bei Grenzenlos Kultur in Mainz
Thikwa-Künstler*innen in Ausstellungen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Florian Krauß
 
 
 
 
SCHWEIGEN IMPOSSIBLE | Mi 25. - Sa 28. September | 20 Uhr
 
 
 
 

"Reden und Verstehen ist zweierlei – auch das zeigt Thikwas neue Performance mit Witz und Verve ... Ein starker Abend einer starken Truppe." – zitty (5-Sterne-Höchstbewertung)

Wie geht das mit der Verständigung, wenn der eine schwadroniert, der andere kaum verständlich interveniert, ein Dritter behauptet, das alles zu verstehen, ein Vierter mit Gebärdensprache zu Hilfe eilt und ein Fünfter das alles in Tanz übersetzt? Ein heilloser Sprachwirrwarr wie beim Turmbau zu Babel? Ein brüllend komischer Versuch über alle Möglichkeiten von (Miss)verständnissen? Oder ein versöhnliches Miteinander verschiedener Verständigungstechniken? Faktisch, postfaktisch oder als Fake-News – Thikwa untersucht die asymmetrische Kommunikation und begibt sich in gefühlte Wirklichkeiten.
Eine Begegnung von Übersetzern, Dolmetschern und Besserwissern mit Körpersprachlern und Lautmalern. Über ernsthafte Versuche, skurrile Verirrungen und humorvolle Konsequenzen. Eine sprach-musikalische und tänzerische Forschungsreise an den Ort der Hörbarkeit von Gedanken.

Mit: André Nittel, Louis Edler, Karol Golebiowski, Max Edgar Freitag, Christian Wollert, Martin Clausen, Gal Naor, Gerd Hartmann | Gebärdenchoreografie und Übersetzung in Gebärdensprache: Gal Naor | Live-Musik: Klaus Janek | Regie: Martina Couturier

mehr | ► TICKETS: 16 € / ermäßigt 10 € / mit tanzcard ermäßigt 10 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: David Baltzer
 
 
 
 
Monster Truck / Theater Thikwa: ZUGABE | Premiere | Mi 9. - Sa 12. Oktober | 20 Uhr | Studio
 
 
 
 

Der Applaus ist das Brot des Künstlers, der vom Ruhm und der Liebe des Publikums lebt. Doch was passiert, wenn diese Liebe bezahlt ist? Wenn das Publikum sich prostituiert? Ist die Leistung des Performers / des Freiers damit nicht völlig egal? Ist es am Ende eine Win Win Situation oder das Ende von freier Meinungsäußerung? So lange der Tauschhandel für beide Seiten stimmt, gibt es keine Verlierer. Mehr ist mehr.
Monster Truck begibt sich gemeinsam mit dem Thikwa-Performer Addas Ahmad auf eine Untersuchung von Beifallsbekundungen, Meinungsmanipulationen und den 15 Minutes of Fame. Immer und immer wieder.

Für dieses Projekt werden Claqueur*innen (m/w/d) jeden Alters gesucht. Bei Interesse bitte melden. Kontakt unter www.monstertrucker.de

Konzept: Monster Truck | Mit: Addas Ahmad | Künstlerische Mitarbeit / Video: Philipp Bergmann | Produktionsleitung: ehrliche arbeit | Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa

mehr | ► TICKETS: 14 € / ermäßigt 8 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Julian Besch
 
 
 
 
DIANE FOR A DAY bei Grenzenlos Kultur in Mainz
 
 
 
 

Um Heimat und Heimatgefühle geht es noch bis 22. September beim Theaterfestival Grenzenlos Kultur am Staatstheater Mainz. Das verhinderte Musical "Oz, Oz, Oz! (W)rap the Wizard!" ist bereits da gewesen, am 21. September um 21 Uhr brettern dann die acht Performerinnen von Theater Thikwa und des Künstlerinnenkollektivs hannsjana in "Diane for a day" mit Bart, Weste und Krawatte saukomische Männlichkeitsstereotype auf die Bühne – so witzig wie abgründig. Das erste gemeinsame Projekt fragt humorvoll und musikalisch nach Körpernormen und Geschlechterrollen in und außerhalb inklusiver Räume.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Álvaro Martínez Alonso
 
 
 
 
Thikwa-Künstler*innen in Ausstellungen
 
 
 
 

Die POSITIONS Berlin Art Fair im Rahmen der BERLIN ART WEEK 2019 mit Beteiligung von Thikwa-Künstler Peter Pankow haben Sie hoffentlich nicht verpasst – doch auch danach gibt es weitere gute Gelegenheiten Arbeiten aus der Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst zu sehen:

#1: VITRINE I & VITRINE II | bis 27. September
Der örtlich flexible Projektraum Schneeeule zeigt plastische Arbeiten u. a. von Cornelia Glowniewski, Mereika Schulz, Christian Wollert in Vitrinen an hoch frequentierten öffentlichen Räumen wie auf den Bahnsteigen der U8/Gesundbrunnen (Vitrine I) sowie der U7/Kleistpark.

#2: WERT/voll – Schmuck als Kunst der Nachhaltigkeit
Schmuck aus Plastikabfall, aus Elektroschrott, aus recycelten Mineralien oder aus dem 3D-Drucker brechen mit der Tradition der Schmuckgestaltung und der damit einhergehenden Vorstellung von Perfektion, Wert und Schönheit. Durch die Auswahl unkonventioneller Materialien und Techniken reflektieren Schmuckkünstler*innen aus dem In- und Ausland die ökologischen und sozio-ökonomischen Folgen unseres Rohstoffhungers. Sie greifen neue Ideen auf und wollen ein Zeichen setzen für mehr Nachhaltigkeit und für einen sorgsameren Umgang mit den natürlichen Ressourcen der Erde. Thikwa-Künstler Oliver Rincke zeigt zwei seiner textilen Arbeiten.
Eine Ausstellung des Umweltbundesamtes in Kooperation mit dem GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig, bis 10. Oktober in Dessau und 15. Oktober - 3. November in Leipzig ▶ weitere Infos hier

#3: blau wild | bis 12. Januar 2020
blau wild zeigt eine Auswahl von Arbeiten aus dem gemeinsamen LandArt-Projekt der Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst und der Kreativen Werkstatt Lobetal. 16 Kunstschaffende – 2 Ateliers – ein Thema.
Galerie aNdereRSeitS, Brauerstr. 9, 16321 Bernau, geöffnet samstags 11-17 Uhr und sonntags 12-16 Uhr oder nach Vereinbarung unter 03338-66789 bzw. presse@lobetal.de.

 
 
 
 
 
 
 
 
 


"Herz und Verstand –
das sind die wichtigsten Zutaten
für meine Kunst."



Frank Schulz

 
Foto: David Baltzer
 
 
 
 
 
 
 
 

Adresse + Tickets + Impressum
------------------------------------
Theater Thikwa, F40, Fidicinstr. 40, 10965 Berlin-Kreuzberg

Alle Theater-Räume sind im Erdgeschoss und barrierefrei.
U6 Platz der Luftbrücke, Bus 104, Bus 248, N6, N7
------------------------------------
Ticket-Hotline: 01806 700 733
Reservierungen: 030 61 20 26 20
Online-Tickets: www.thikwa.de
Gruppen ab 10 Besuchern zahlen pro Karte 1 Euro weniger.
Wer seinen Berlinpass vorlegt, kann für alle Vorstellungen ein 3-Euro-Kulturticket erwerben.
------------------------------------
Künstlerische Leitung: Nicole Hummel, Gerd Hartmann. Leiter Öffentlichkeitsarbeit: Herbert Jordan. Technisch-org. Koordination: Klaus Altenmüller. Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst der Nordberliner Werkgemeinschaft: Susanne Bachmann, Pierre Spiegelberg.

 
 
 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
Theater Thikwa e.V., Fidicinstraße 3, 10965 Berlin

powered by kulturkurier