Liebe Theaterfreund*innen,

„diese in der Theaterszene herausragende Beschwörung von gesellschaftlicher Diversität bei gleichzeitiger Lust an künstlerischer Radikalität” befand die Jury und zeichnete Theater Thikwa mit dem Theaterpreis des Bundes 2019 aus. Wenn Sie genau diese künstlerische Intensität und dieses politische Potenzial live erleben wollen, sollten Sie Thikwas neues Tanz-Stück EXTREMITIES – ab 19.6. – nicht verpassen! Sichern Sie sich schnellstens Ihre Tickets – die Premiere ist bereits ausverkauft!

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Theater Thikwa Team

PS: Schon mal auf www.facebook.com/TheaterThikwa geschaut?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Foto: Alexander Fusco
 
 
 
 
EXTREMITIES | Premiere Mi 19. Juni | 20 Uhr
 
 
 
 

„Was wäre unsere Welt, wenn die Menschen körperlich, geistig sowie seelisch perfekt und austauschbar wären? Wäre sie tatsächlich besser? Oder wären die Defizite nicht eigentlich viel größer? Dem auf Konformität zielenden körperlichen Optimierungswahn sagt Linda Weißig in „Extremities” den Kampf an. ... einwandfrei!”
Christine Matschke, tanzraumberlin Mai/Juni 2019

„Extremities” illustriert die Entwicklung des menschlichen Körpers von der Zelle bis zu seinem tatsächlichen Dasein und fokussiert den Körper in seiner Materialität mit all seinen Stärken und Schwächen.
Kein Körper ist perfekt. Es existiert keine absolute Symmetrie, keine reelle Norm. Und doch strebt der Mensch genau danach, die Gesellschaft will Perfektion und Optimum statt Anderssein.
„Extremities” ist eine tänzerische Kampfansage gegen Konformität und oberflächliche Ideale.

"Extremities" illustrates the evolution of the human body from cell to final shape and focuses the body in its physicality with all its strengths and weaknesses.
No body is perfect. There is no absolute symmetry, no objective standard. Yet most humans aim for exactly that, striving for self-optimization and increased efficiency. The result would be a society in which there is no room for ’variants‘. "Extremities" is a dancing challenge to conformity and superficial ideals.

Tanz: Dario Bezer, Felix Brünig, Atalay Dogan, Konstantin Langenick, Vincent Martinez, Lia Massetti, Anne-Sophie Mosch, Linda Weißig, Claire Wolff | Choreografie: Linda Weißig | Sound/Videodesign: Dane Joe aka Adi Koom | Bühne: Isolde Wittke | Kostüme: Heike Braitmayer | Lichtdesign: Katri Kuusimäki 

PREMIERE Mi 19. Juni | 20 Uhr Ausverkauft!
Do 20. – Sa 22. Juni | 20 Uhr
Mi 26. – Sa 29. Juni | 20 Uhr

mehr | ► TICKETS: 16 € / ermäßigt 10 € / mit tanzcard ermäßigt 10 € / 3-Euro-Kulturticket / Gruppenrabatt | Suitable for international audience

 
 
 
 
 
 
 
 
 


"Alles unter Kontrolle? Bei uns Menschen niemals!"




Konstantin Langenick, zu sehen in "Extremities" ab 19.6.

 
Foto: Alexander Fusco
 
 
 
 
 
 
 
 

Adresse + Tickets + Impressum
------------------------------------
Theater Thikwa, F40, Fidicinstr. 40, 10965 Berlin-Kreuzberg

Alle Theater-Räume sind im Erdgeschoss und barrierefrei.
U6 Platz der Luftbrücke, Bus 104, Bus 248, N6, N7
------------------------------------
Ticket-Hotline: 01806 700 733
Reservierungen: 030 61 20 26 20
Online-Tickets: www.thikwa.de
Gruppen ab 10 Besuchern zahlen pro Karte 1 Euro weniger.
Wer seinen Berlinpass vorlegt, kann für alle Vorstellungen ein 3-Euro-Kulturticket erwerben.
------------------------------------
Künstlerische Leitung: Nicole Hummel, Gerd Hartmann. Leiter Öffentlichkeitsarbeit: Herbert Jordan. Technisch-org. Koordination: Klaus Altenmüller. Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst der Nordberliner Werkgemeinschaft: Susanne Bachmann, Pierre Spiegelberg.

 
 
 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
Theater Thikwa e.V., Fidicinstraße 3, 10965 Berlin

powered by kulturkurier