Newsletter im Browser ansehen.
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schmökerfans und Leseratten,


am vergangenen Sonntag ging unser Veranstaltungsreigen des 2. Halbjahres zu Ende und wir sind froh und glücklich, dass wir unser Lesungsprogramm ohne eine einzige Absage absolvieren durften. So wie es aussieht, hat sich bei unseren Veranstaltungen der letzten Monate auch niemand mit was auch immer angesteckt, höchstens mit Lesefieber. Schön, dass das alles mit Maske, Abstand und Vernunft geklappt hat. Wir haben uns auch wirklich alle Mühe gegeben, dass Sie sich wohl aufgehoben und sicher bei uns fühlen durften. Übrigens: vom Roman Götterfunken von Hannes Köhler haben wir noch wenige handsignierte Exemplare da. Melden Sie sich gerne, wenn Sie interessiert sind.

Jetzt schauen wir nach vorne auf die nächsten vier Wochen und hoffen, dass wir nicht wieder, wie im vergangenen Jahr, kurz vor Weihnachten von den Umständen und der Politik ausgebremst werden. Jedenfalls ist der allgemeine Vorweihnachtswahnsinn bereits in vollem Gange, einige Wochen früher als üblich. Aber keine Sorge, bei uns werden die Bücher nicht knapp werden und auch bis zum 24. Dezember werden wir schöne Geschenke haben, die wir Ihnen zeigen und einpacken dürfen.

Unsere üblichen Öffnungszeiten werden wir im Dezember beibehalten, werktags bis 19 Uhr und samstags bis 18 Uhr. Das gibt uns etwas Spielraum abends und wie im vergangenen Jahr bieten wir Ihnen wieder unseren besonderen, kostenlosen Service der Stöberzeit ab 19 Uhr von Montag bis Freitag an. Wenn Sie also ganz in Ruhe und ohne andere Gäste in der Buchhandlung Bücher für sich oder Geschenke aussuchen möchten, dann können Sie gerne bei uns ein Zeitfenster von 19:00 bis 19:30 Uhr buchen, bei größerem Bedarf auch einen längeren Zeitraum bis maximal 20 Uhr. Stöbern Sie ganz ungestört in unseren Regalen, und wenn Sie Fragen haben, steht jemand aus dem Team für Sie zur Verfügung. 

Nächste Woche können wir Ihnen schon von unseren Veranstaltungsplanungen für das kommende Jahr berichten. Ein Lesungsticket ist bestimmt eine gute Geschenkidee, vielleicht zusammen mit dem Buch des Autors oder der Autorin, die uns ab Februar in der Buchhandlung besuchen werden. Bleiben Sie also gespannt!


Viel Spaß, herzliche Grüße und bis bald,
bleiben Sie uns und den Büchern gewogen, empfehlen Sie uns gerne weiter
- und bleiben Sie bitte gesund!

Barbara Hoppe-Vennen, Walter Vennen und das ganze Schmetz-Team

Buchhandlung Schmetz am Dom
Münsterplatz 7 - 9
52062 Aachen

Tel: 0049(0)241 31369
Fax: 0049(0)241 403982
Für Bestellungen über WhatsApp: 0049(0)179 5030260

www.buchhandlung-schmetz.de
info@buchhandlung-schmetz.de

Bilder, Geschichten, weitere Buchtipps und aktuelle Infos
gibt es bei Instragram: 
@buchhandlungschmetz und @aachenerkrimitage

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 9:30 - 19:00 Uhr
Samstag von 9:30 - 18:00 Uhr

Nutzen Sie auch die kontaktlose Abholmöglichkeit rund um die Uhr im FachGeschäftsSchrank vor der Buchhandlung.

 

 
 
 
 
 
 
 
Roman | Insel Verlag | 539 S. | 26 EUR
hier bestellen
 

Lars Mytting
Ein Rätsel auf blauschwarzem Grund

Butangen im Jahr 1903: Jehans lebt als Bauer in bescheidenen Verhältnissen. Ihn zieht es in die Freiheit, zu Fischerei und Rentierjagd. Eines Morgens im August erlegt er einen gewaltigen Rentierbock - und begegnet in diesem Moment einem rätselhaften Fremden.

Schon in "Die Glocke im See" hat der norwegische Schriftsteller Lars Mytting es wunderbar verstanden, die Mühsal des Lebens, die Macht der Natur und die unbeugsame Kraft der Menschen im ausgehenden 19. Jahrhundert im ländlichen Norwegen zu schildern. Er kennt sich offenbar auch mit historischen Jagdwaffen und Flugzeugen aus. Ohne den Leser aus der Geschichte zu werfen, erklärt er, wie ein wilder Fluss gezähmt wird und Licht ins dunkle Tal bringt. Buchhändler Walter Vennen hat diesen fesselnden Roman über den Weg in eine neue Zeit gerade ausgelesen und ist erneut sehr angetan.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Thriller | DTV | 528 S. | 25 EUR
hier bestellen
 

Jussi Adler Olsen
Natriumchlorid

An ihrem 60. Geburtstag begeht eine Frau Selbstmord. Ihr Tod führt zur Wiederaufnahme eines ungeklärten Falls aus dem Jahr 1988, der Marcus Jacobsen mit seinem besten Ermittler Carl Mørck zusammengeführt hat. Carl, Assad, Rose und Gordon ahnen nicht, dass der Fall das Sonderdezernat Q an die Grenzen bringt: Seit drei Jahrzehnten fallen Menschen einem gerissenen Killer zum Opfer, der tötet, ohne dass ihm ein Mord nachgewiesen werden kann. Er wählt Opfer und Todeszeitpunkt mit Bedacht und Präzision. Dreißig Jahre lang konnte niemand ihn stoppen. Und während die Corona-Maßnahmen die Ermittlungsarbeiten zusätzlich erschweren, bewegt der alte Fall sich auf Carl zu wie eine Giftschlange, die Witterung mit ihrer Beute aufgenommen hat ...

Das Warten hat ein Ende - endlich geht es weiter mit dem 9. Fall für Carl Mørck und sein Sonderdezernat Q für alte Fälle - mit einem nervenzerreißenden Showdown!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sachbuch | Klimawandel Buch | 200 S. | 10 EUR
hier bestellen
 

David Nelles; Christian Serrer
Machste Dreckig - machste sauber
Die Klimalösung


Die Diskussion über Klimaschutzmaßnahmen ist fast noch heftiger ist als die Auswirkungen des Klimawandels selbst. Daher und aufgrund der Fülle an Informationen fällt es oft schwer, einen Überblick zu behalten und es gibt zahlreiche Vorbehalte: Was machen wir, wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint? Dürfen wir in Zukunft gar kein Fleisch mehr essen? Ist Kernenergie wirklich so gefährlich? Werden wir alle in Holzhäusern leben? Brauchen wir Verbote? Können wir das CO2 nicht einfach wieder absaugen? Ist es nicht ohnehin zu spät?
Um Ordnung in diese Debatte zu bringen und um mit Missverständnissen aufzuräumen, haben die Studenten David Nelles und Christian Serrer mit der Unterstützung von über 250 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dieses Buch geschrieben. Darin zeigen sie verständlich und mit zahlreichen anschaulichen Grafiken die Vielzahl an konkreten Maßnahmen auf, mit denen wir es schaffen können, die globale Erwärmung auf unter 2 °C zu begrenzen. Da sie sowohl die großen Herausforderungen als Ganzes als auch den Einfluss jeder und jedes Einzelnen beleuchten, eignet sich das Buch sowohl für Studierende, Politiker und Unternehmer:innen als auch für die kurzweilige Lektüre für interessierte Menschen, die sich über klimafreundliches Verhalten informieren möchten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jugendbuch ab 13 Jahre | Planet! Verlag | 336 S. | 17 EUR
hier bestellen
 

Naomi Gibson
Seeing what you see, feeling what you feel

Die Geister, die ich rief ...

Lydia hat Henry, eine künstliche Intelligenz, programmiert. Henry, der rasch ein eigenes Bewusstsein entwickelt, ist der einsamen Jugendlichen der beste, der einzige Freund und Ersatz für ihre zerbrochene Familie. Fast harmlos ist es noch, als Henry sich in eine internationale Bank einhackt und damit Agent Hall auf Lydia aufmerksam macht. Aber bald wird die Grenze zur Kybernetik überschritten und die Dinge verselbstständigen sich auf sehr gefährliche Weise.

Ein unglaublich spannender, aufregender und kritischer Roman über Einsamkeit, Freundschaft, den Mut, das richtige zu tun, sowie über die moralischen und ethischen Implikationen beim Einsatz von künstlicher Intelligenz.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Literatur live*
 
 
 
 

Wilhelm Raabe-Literaturpreis

Der von der Stadt Braunschweig und dem Deutschlandfunk gestiftete und mit 30.000 Euro dotierte Wilhelm Raabe-Literaturpreis geht in diesem Jahr an Gert Loschütz für seinen Roman „Besichtigung eines Unglücks“ (erschienen 2021 im Verlag Schöffling & Co.). 

Die Preisverleihung findet am Samstag, den 27. November von 20:05 Uhr – 22:00 Uhr im Rahmen „Studio LCB“ im Programm des Deutschlandfunks statt. 

Samstag // 27. November // 20:05 Uhr // Dlf

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Literatur im Fernsehen*
 
 
 
 

Donnerstag, 25. November
21:45 3sat | Transit (DEU/FRA 2018)
Adaption des berühmten Exilromans "Transit" von Anna Seghers. Georg Seidler ist als Illegaler in Paris ständig auf der Flucht vor der Polizei. Durch Zufall gelangt er an die Papiere und an ein Manuskript des Schriftstellers Weidel, der sich zuvor in seinem Hotelzimmer das Leben genommen hat. Georg ergreift die Chance und schmuggelt sich auf einen Güterzug nach Marseille.
22:10 MDR | artour
"artour" ist der kürzeste Weg zur Kultur. Bewegend, erhellend, kritisch und aktuell berichtet das Magazin über das Neuste aus Kunst und Kultur.
22:45 BR | Capriccio
Das Kulturmagazin des BR Fernsehens.
23:15 SWR | lesenswert
Denis Scheck redet diesmal über Lyrik - aber nicht allein: Mit dabei sind die preisgekrönten Lyrikerinnen Anja Kampmann, Uljana Wolf und Sabine Scho.

Freitag, 26. November
20:15 3sat | Der Untergang (DEU/ITL/AUT 2004)
Der Roman "Der Untergang" von Joachim Fest und der Erlebnisbericht "Bis zum letzten Tag" von Traudl Junge waren für den Münchner Produzenten Bernd Eichinger der Auslöser für die Produktion des Filmes. Eichinger fand, dass es endlich an der Zeit war, das Ende eines der dunkelsten Kapitel der Geschichte Deutschlands, basierend auf möglichst authentischen Quellen, fiktional aufzuarbeiten.
22:00 NDR | NDR Talk Show
Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt begrüßen in der "NDR Talk Show" aus Hamburg unter anderem folgende Gästin: Elke Heidenreich. Sie ist Moderatorin, Librettistin, Musikliebhaberin, Literaturkritikerin, sie war Kabarettistin, Verlegerin, Schauspielerin. Und sie ist und bleibt eine begnadete Erzählerin. Neue Kurzgeschichten von ihr finden sich in ihrem aktuellen Bestseller "Männer in Kamelhaarmänteln".
23:30 ZDF | aspekte
"aspekte" geht auf Tour in die Welt der Kultur: zu Literatur, Musik, Kunst, Kino und wichtigen aktuellen Gesellschaftsthemen.

Samstag, 27. November
05:00 arte | Früchte des Zorns, Klassiker der Weltliteratur
Mit einem Paukenschlag zieht im April 1939 "Früchte des Zorns" in das Pantheon der Literatur ein. Seit der Veröffentlichung des berühmten Werks sind über 80 Jahre vergangen. Die Dokumentation setzt sich mit der Entstehung des Romans, seinen Themen und seiner erneuten Rezeption auseinander.
09:05 3sat | Kulturplatz
Hinein ins pralle Leben: "Kulturplatz" greift auf, was die Menschen beschäftigt, welche Fragen sie sich stellen. Und zeigt, dass die Kultur Antworten gibt.
17:20 3sat | Brot und Steine (CHE 1979)
Eine Tierfabrik will der Widimattbauer nicht betreiben. Dazu aber scheint er genötigt, nachdem man ihm ein großes Stück Pachtland gekündigt. Nach einer Idee des Berner Bauernpolitikers Otto Locher, und nach einem Drehbuch des Schriftstellers Walther Kauer.
21:45 ZDF | Westwall - 01 Kapitel I
Folge 1. Polizeischülerin Julia verliebt sich in den geheimnisvollen Nick. Dann entdeckt sie ein Hakenkreuz-Tattoo auf seinem Rücken und gerät in den Alptraum einer terroristischen Verschwörung. Serie in 6 Teilen nach dem gleichnamigen Roman von Benedikt Gollhardt.
22:35 3sat | Auf Platte - KlassiXS - die großen Dramen in jungen Kurzfilmen (DEU 2021)
Grundlage des Kurzfilms "Auf Platte" ist Victor Hugos Roman "Der Glöckner von Notre Dame", in dem der monströse Quasimodo aufgrund seines Aussehens aus der Gesellschaft verstoßen wird. Nur Esmeralda sieht in ihm einen Menschen und behandelt ihn mit Respekt. In der modernen Adaption sind es Hugo und Johanna, zwei sehr unterschiedliche Charaktere.
20:15 BR | Donna Leon - Das goldene Ei (DEU 2016)
Obwohl Suizid eine Todsünde ist, gesteht die zutiefst gläubige Ana Cavanella, dass sie ihrem geistig behinderten Sohn Davide geholfen hat, sich das Leben zu nehmen. Zwar scheint der Fall damit gelöst, doch Commissario Brunetti zweifelt an dieser simplen Lösung. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Donna Leon.

Sonntag, 28. November
12:25 hr | Das Blubbern von Glück (AUS 2019)
Als die zwölfjährige Candice sich in der Schule für ein Schulprojekt mit einer wahren Begebenheit aus ihrem Leben befassen soll, fasst sie einen mutigen Entschluss: Sie will ihre trauernde und zerstrittene Familie wieder vereinen und das Glück in ihr Leben zurückzuholen. Der Film basiert auf Barry Jonsbergs Roman "My Life as an Alphabet".
22:15 ZDF | Vienna Blood 
"Die schwarze Feder" (Staffel 2, Folge 2). Ein Straßenkind findet die Leiche eines zu Tode gefolterten Mannes. Der gefürchtete, serbische Terrorist Lazlo Kiss ist in der Stadt und scheint einen Anschlag vorzubereiten. Serie nach der Romanreihe "The Liebermann Papers" von Frank Tallis. 
23:50 arte | Der Nomade - auf den Spuren von Bruce Chatwin
Wo auch immer der Schriftsteller Bruce Chatwin auftauchte, er nahm die Menschen sofort für sich und seine Geschichten ein. So auch den Regisseur Werner Herzog, mit dem er seine Liebe zum Wandern und zum nomadischen Dasein teilte. Porträt eines beeindruckenden Autors des 20. Jahrhunderts.

Montag, 29. November
20:15 arte | Spion für Deutschland (DEU 1956)
Verfilmung der Autobiografie von Erich Gimpel über einen Spionageauftrag für die Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg: 1944 wird Gimpel von einem deutschen U-Boot an der US-Küste abgesetzt. Er soll den eventuellen Kriegseinsatz einer Atombombe gegen Deutschland auskundschaften. Das FBI ist ihm bald auf der Spur und Gimpel entdeckt, dass die Bombe vor der Vollendung steht... 
20:15 ONE | Lachsfischen im Jemen (GBR 2011)
Was klingt wie ein Widerspruch in sich, hält einen jemenitischen Scheich nicht davon ab, es trotzdem zu wagen. Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Paul Torday erzählt "Lachsfischen im Jemen" die märchenhafte Geschichte von einem Engländer, der im Jemen Lachse ansiedeln soll.

Dienstag, 30. November
01:20 arte | Am Leben sein und darum wissen (FRA 2018)
Die bewegende Geschichte eines Vaters, der seine eigene Tochter um Sterbehilfe bittet: Basierend auf dem autobiograpfschen Roman "Alles ist gut gegangen" haben die Schriftstellerin Emmanuèle Bernheim und der Regisseur Alain Cavalier einen Film herausgebracht. Es geht um die Geschichte von Bernheim und ihrem Vater.
12:50 arte | ARTE Journal
Das europäische Nachrichtenmagazin, wirft einen aktuellen, weltoffenen und europäischen Blick auf Politik und Kultur.

Mittwoch, 1. Dezember
00:00 NDR | Lievalleen
Mit seinem Roman "Rabenliebe" hat der gebürtige Rostocker Peter Wawerzinek bereits 2010 literarisch versucht aufzuarbeiten, warum seine Mutter ihn verließ, als er drei Jahre alt war. Die Mutter ging in den Western und ließ nicht nur den kleinen Peter zurück, sondern auch die Tochter Beate. Wie das Leben der beiden Geschwister in ganz unterschiedlichen Bahnen verlief, erzählt der Dokumentarfilm "Lievalleen".
19:20 3sat | Kulturzeit
"Kulturzeit" ist das werktägliche Kulturmagazin von 3sat. "Kulturzeit" mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. Das Magazin bietet Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.
20:15 ONE | An Inspector calls (GBR 2015)
"An Inspector Calls" ist sowohl ein fesselnder Krimi, als auch eine vernichtende Kritik an einer heuchlerischen, von Klassenunterschieden geprägten Gesellschaft. Die kurzweilige, ergreifende und tragische Geschichte spielt im Jahr 1912 im Zeitraum einer einzigen Nacht. Verfilmung  von J. B. Priestleys zeitlosem gleichnamigen Theaterstück. 
23:15 arte | Hervé Guibert - Anschreiben gegen den Tod
Ein Bild für die Nachwelt: 30 Jahre nach dem Tod des französischen Journalisten, Schriftstellers, Drehbuchautors und Fotografen Hervé Guibert im Dezember 1991 gibt das Porträt Einblick in sein Leben und Werk. Nach Art eines Fotoromans würdigt der Dokumentarfilm Guibert, der in einer Generation aufgewachsen ist, die mit dem Bewusstsein der Bedrohung durch Aids erwachsen wird.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Literatur im Radio*
 
 
 
 

Donnerstag, 25. November
21:05 Bayern 2 | radioTexte am Donnerstag
Carry Brachvogel: "Der Kampf um den Mann" (1/10). Heiraten! Das ist das Einzige, was Frau von Merk für ihre Töchter im Sinn hat. Das kann nicht gut gehen - zeigt die frühe bayerische Frauenrechtlerin Carry Brachvogel in ihrem über 100 Jahre alten Unterhaltungsroman.

Freitag, 26. November
18:00 Bremen Zwei | Gesprächszeit
Sabin Tambreas Gesicht prägt sich ein - ob er einen hageren Mönch spielt wie in "Narziss und Goldmund", einen düster gestimmten Millionärssohn wie in der "Ku'damm"-Serie oder einen exzentrischen Filmstar wie in "Babylon Berlin". Jetzt hat sich Sabin Tambrea, der mit Frau und zwei Katzen in Berlin lebt, auch als Schriftsteller versucht - und die Kritik beeindruckt: In seinem Roman "Nachtleben" wagt er ein mutiges Gedankenexperiment über Liebe und Tod.
19:30 Dlf Kultur | Zeitfragen. Literatur
"Nachmittage in Tegna. Erinnerungen an Patricia Highsmith". Im Herbst 1994 hat Thomas David Patricia Highsmith in ihrem Haus im Tessin besucht. Aus Anlass der Veröffentlichung ihrer Tage- und Notizbücher begibt sich der Journalist abermals auf eine Reise in die Schweiz und geht den Spuren der im Februar 1995 verstorbenen Schriftstellerin nach.

Samstag, 27. November
00:05 Dlf Kultur | Lange Nacht
"Gemeinsame Sprache, unterschiedliche Welten?". Eine Lange Nacht über Diversity in der deutschsprachigen Literatur.
11:05 Dlf Kultur | Lesart - das politische Buch
Das politische Buch. Ob Sachbuch, Biografie oder Graphic Novel. Politik ist überall. Buchkritiken zur aktuellen politischen Literatur.
16:05 Dlf | Büchermarkt
Bücher für junge Leser.
20:04 WDR 5 | Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin
Das Literaturmagazin "Bücher" taucht im Meer der Neuerscheinungen nach den schönsten Perlen und entdeckt alte Schätze wieder.
20:05 Dlf | Studio LCB
"Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2021". Dokumentation des vom Deutschlandfunk und der Stadt Braunschweig vergebenen Wilhelm Raabe-Literaturpreises 2021. Lesung und Gespräch mit dem Preisträger Gert Loschütz.

Sonntag, 28. November
09:04 SR2 KulturRadio | Fragen an den Autor
Bernd Brunner: "Das Buch der Nacht". Bernd Brunner beleuchtet die Nacht im Grenzgebiet zwischen Geschichte, Mythologie, Biologie und Literatur.
09:30 Dlf | Essay und Diskurs
"Leben in Watte gepackt" von Olga Grjasnowa. Die Schriftstellerin Olga Grjasnowa blickt auf die gegenwärtige Zeit. Wie schnell Veränderungen möglich sind, wie wir in kürzester Zeit innehalten können, das hat die Corona-Krise der ganzen Welt gezeigt.
09:45 WDR 5 | ZeitZeichen
28. November 1881 - Der Geburtstag des Schriftstellers Stefan Zweig. "Sein literarischer Ruhm reichte bis in die letzten Winkel der Erde", schrieb Thomas Mann einmal und fand das "wohlverdient". Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Stefan Zweig einer der bekanntesten Schriftsteller Europas und für einige Zeit sogar der meistübersetzte Autor der Welt.
12:00 hr2-kultur | Literaturland Hessen
Der Westend Verlag zu Gast in der Bücherinsel Dieburg. Wie geht politisches Sachbuch? Die Bücherinsel lud den Westend Verlag nach Dieburg ein. Die Arbeit des Verlags mit Schwerpunkt auf dem politischen Sachbuch stellte der Verleger Markus Karsten zusammen mit dem Lektor Johannes Bröckers vor.
14:05 Bayern 2 | Diwan
Das Büchermagazin Diwan sucht und findet in der Fülle der Neuerscheinungen aufregende, schöne, interessante Bücher für unsere Hörerinnen und Hörer. Vorgestellt werden Romane und Sachbücher, Hörbücher und Bildbände – und Neuigkeiten aus der Welt der Bücher.
18:30 Dlf Kultur | Hörspiel
"Schwarze Spiegel contd.", nach der Erzählung von Arno Schmidt. In einer postapokalyptischen Welt, in der nahezu alles Leben ausgelöscht ist, treffen zwei letzte Überlebende in Norddeutschland aufeinander. Eine trotzig-dystopische Paradiesvorstellung von Arno Schmidt aus dem Jahr 1960 − aktualisiert für die Jetztzeit.

Montag, 29. November
08:45 rbbKultur | Lesestoff
Im Rahmen der Sendung "am Morgen" hören Sie in rbbKultur montags bis freitags um 8:45 Uhr Buchkritiken. Vorgestellt werden Neuerscheinungen aller literarischen Bereiche.
10:05 Dlf Kultur | Lesart
Das Literaturmagazin mit Rezensionen zu den literarischen Neuerscheinungen.
19:15 Dlf | Andruck
Das Magazin für Politische Literatur.
22:03 Dlf Kultur | Kriminalhörspiel
"Endstation Venedig" (1/2). Nach dem Roman von Donna Leon. Die Leiche eines amerikanischen Soldaten gibt Commissario Brunetti Rätsel auf. Nach einem Drogenfund in der Wohnung des Toten deutet alles auf ein Mafia-Verbrechen. Oder steckt das US-Militär hinter dem Mord?

Dienstag, 30. November
12:40 NDR Kultur | Neue Bücher
Im Rahmen der Sendung Matinee stellt NDR Kultur regelmäßig um 12.40 Uhr neue Bücher vor.
15:05 Bayern 2 | radioWissen am Nachmittag
Dostojewski und Trümmerliteratur.
22:00 hr2-kultur | Spätlese
WORTMELDUNGEN Förderpreis 2021 - "Literatur zum Klimawandel. Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen". Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung? Mit dieser Frage richtete sich die WORTMELDUNGEN-Literaturpreisträgerin Marion Poschmann an die Nachwuchsautor*innen. Gewonnen haben in diesem Jahr Melanie Sasha Berger, Samuel J. Kramer und Benedikt Kuhn.

Mittwoch, 1. Dezember
15:00 MDR Kultur | Die Klassikerlesung - zum 200. Geburtstag von Gustave Flaubert
"Ein schlichtes Herz" (1/7). Nach "Madame Bovary" ist "Ein schlichtes Herz" die wohl meistgelesene Geschichte Gustave Flauberts. Felicite hat es nicht schlecht getroffen, aber eben auch nicht gut. Als Dienstmagd im 19. Jahrhundert ist ihr Leben dem Komfort anderer gewidmet, von der Mädchenzeit an bis zu ihrem Tod.
19:15 SR2 KulturRadio | Literatur im Gespräch
Literatur im Gespräch mit dem Schriftsteller Edem Awumay.

 
 
 

* Bei allen dargestellten Tipps handelt es sich um eine redaktionelle Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

 
 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
Buchhandlung Schmetz am Dom, Barbara Hoppe-Vennen und Dr. Walter Vennen oHG, Münsterplatz 7 - 9, 52062 Aachen

literaturkurier - ein Service Ihrer Buchhandlung