Newsletter im Browser ansehen.
Inhalt
hmt Rostock bekommt Interimsrektor
Vollversammlung und Verabschiedung
Internationales Pianistenforum
Die Violinvirtuosin Regina Strinasacchi
hmt Rostock lädt zum Operncafé
Eine Jubiläumsoper für die Universität Rostock
Andrea Sanguineti übernimmt Lehrstuhlvertretung Dirigieren
Der erste Jahrgang im Studiengang Lehramt Theater
Eröffnung des Landesfestivals Dialoge
Preise und Auszeichnungen
 

Liebe Angehörige und Freunde der hmt,

mit 86 neuen Studierenden hat das Wintersemester an der hmt Rostock begonnen. Erstmals wurden auch 11 Studierende für den neuen Studiengang Lehramt Theater immatrikuliert. Insgesamt studieren an der hmt Rostock 507 junge Menschen.

Ein herzliches Willkommen an Sie alle – Studierende, Lehrende und Mitarbeitende – und an unser geschätztes Publikum, das wir zu unserer neuen Veranstaltungssaison begrüßen.

Ich wünsche Ihnen allen bewegende und inspirierende Momente mit Musik und Theater in unserer schönen hmt Rostock.

Herzliche Grüße
Ihre
Angelika Thönes
Leiterin Kommunikation und Marketing

 
Prof. Dr. Oliver Krämer. Foto: A. Thönes
hmt Rostock bekommt Interimsrektor

Die interimistische Leitung an der hmt Rostock soll ab November 2019 Professor Dr. Oliver Krämer, Sprecher des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik, übernehmen. Gestern wurde er vom Konzil der hmt dem Bildungsministerium für das Amt vorgeschlagen.

Die Amtsübergabe ist erforderlich, da die jetzige Rektorin Professor Dr. Susanne Winnacker nach siebenjähriger Amtszeit ab November als Vize-Intendantin an das Schauspielhaus Bochum wechselt.

Die Wahl einer neuen Rektorin bzw. eines neuen Rektors soll Ende Januar 2020 erfolgen.

 
Vollversammlung und Verabschiedung

Frau Professor Dr. Susanne Winnacker wird zum letzten Mal in ihrer Funktion als Rektorin die neuen Studierenden und natürlich alle Angehörigen der hmt Rostock begrüßen. Seien Sie bei unserer Vollversammlung zum Semesterstart am Donnerstag, den 17. Oktober, um 11 Uhr im Katharinensaal dabei.

Auf dem Programm stehen u. a. die Verabschiedung des vormaligen Rektors der hmt, Herrn Professor Christfried Göckeritz, die Verleihung von Honorarprofessuren sowie die Überreichung der Habilitationsurkunde an Dr. Cordelia Miller, der Deutschlandstipendien und des DAAD-Preises.

Um 14 Uhr folgt die Verabschiedung von Frau Professor Dr. Winnacker. Hier haben auch Sie die Möglichkeit Adieu zu sagen, Sie sind dazu herzlich eingeladen.

 
Foto: C. Doutre
Internationales Pianistenforum

Anne Queffélec gilt einstimmig als eine der bemerkenswertesten Pianistinnen unserer Zeit und genießt internationale Aufmerksamkeit. Am Sonntag, den 20. Oktober 2019 kommt sie nach Rostock und gibt um 17.30 Uhr ein Konzert im Rahmen des Internationalen Pianistenforums im Barocksaal.

Ihr Programm reicht von sehr bekannten bis zu wenig bekannten Werken des Barock bis zur Romantik. Es erklingen Kompositionen von Bach, Scarlatti, Händel, Mozart, Chopin und Debussy.

Zu ihrem Meisterkurs am 21. und 22. Oktober ab jeweils 10 Uhr in Raum S2 05, sind Zuschauer herzlich willkommen.

Eintritt: 17,00 € (erm. 9,30 €) zzgl. Abendkassenzuschlag

Karten online kaufen
 
Foto: Audrey Massaka Photography
Die Violinvirtuosin Regina Strinasacchi

„Überhaupt finde [ich], daß ein Frauenzimmer, die [!] Talent hat, mehr mit Ausdruck spielt, als eine Mannsperson...“, mit diesen Worten beschrieb Leopold Mozart das Spiel der Violinvirtuosin Regina Strinasacchi, die von 1761 bis 1839 lebte. Heutzutage größtenteils unbekannt, war sie eine der ersten Frauen, die sich im späten 18. Jahrhundert international auf diesem, ihrem Instrument durchsetzen konnte. Sie arbeitete mit namhaften Musikern wie W. A. Mozart, Louis Spohr und Carl Maria von Weber zusammen und trat sowohl als Solistin als auch als Kammermusikerin auf.

Mit Werken von Haydn und Spohr widmet sich das Konzert am Samstag, den 26. Oktober um 19.30 Uhr im Barocksaal Rostock den Komponisten zu Lebzeiten der Virtuosin. Höhepunkt ist die Aufführung des Konzerts B-Dur für Violine und Orchester von Regina Strinasacchi in der Neu-Edition von Isabella Kubiak.

Isabella Kubiak, die in dem Konzert ihren Masterabschluss Musikwissenschaft ablegt, musiziert gemeinsam mit dem Elegio Quartett.

Eintritt: 11,50 € (erm. 6,00 €) zzgl. Abendkassenzuschlag

Karten online kaufen
 
hmt Rostock lädt zum Operncafé

Die Uraufführung der Oper „Dead End for Cornelius R.“ zum Jubiläum der Universität Rostock und dem der hmt Rostock - 600 Jahre und 25 Jahre - ist ein ganz besonderes Ereignis. Sie ist nicht nur ein Höhepunkt im Rahmen der Feierlichkeiten der Universität Rostock, sondern verbindet viele Akteure für ein großes Vorhaben miteinander.

Was sich alles hinter dieser Oper verbirgt und wie die Musik klingen wird, können die Besucher des Operncafés bereits am Sonntag, den 27. Oktober um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen im Foyer der hmt Rostock erfahren. Einlass ab 14 Uhr.

 
Foto: A. Thönes
Eine Jubiläumsoper für die Universität Rostock

Die Spannung steigt mit jedem Tag, mit dem die Uraufführung der Jubiläumsoper „Dead End for Cornelius R.“ näher rückt. Am Samstag, den 2. November 2019 um 19.30 Uhr ist es so weit. Die hmt Rostock, die in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblicken kann, hat diese Oper als Geschenk zum 600. Jubiläum der Universität Rostock in Auftrag gegeben und wird sie an sieben Abenden im Katharinensaal darbieten.

„Dead End for Cornelius R.“ ist eine Oper in X Stationen nach der Theaterkomödie "Cornelius Relegatus" von Albert Wichgreve, die im Jahre 1600 in Rostock uraufgeführt wurde. Die Musik schrieb der inzwischen sehr erfolgreiche Komponist und hmt-Absolvent Sven Daigger. Das Libretto verfasste Sarah Grahneis. Die Regie führt Stephan Jöris, der mit „Le Nozze di Figaro“ (2013) und dem Doppelopernabend „Dido and Aeneas“ und „Gianni Schicchi“ (2014) an der hmt bereits großartige Inszenierungen auf die Bühne gebracht hat. Es singen und spielen Studierende der hmt Rostock, begleitet vom Hochschulorchester unter der Leitung von Christian Hammer. Das Bühnenbild und die Ausstattung wurden mit viel Kreativität und Engagement von Studierenden der Studiengänge Kommunikationsdesign und Medien sowie Innenarchitektur/Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar entworfen.

Nach der Premiere am 2. November folgen weitere Aufführungen am 3., 8., 9., 10. (geschlossene Veranstaltung), 12. und 15. November. Jeweils um 18.45 Uhr wird im Kapitelsaal eine Einführung in die Oper angeboten.

Eintritt: 17,00 € (erm. 9,30 €) zzgl. Abendkassenzuschlag
Studierende der Universität Rostock können hier bereits das Kulturticket nutzen und erhalten kostenlose Eintrittskarten an der Abendkasse.

Karten online kaufen
 
Andrea Sanguineti © www.andreasanguineti.de
Andrea Sanguineti übernimmt Lehrstuhlvertretung Dirigieren

Andreas Sanguineti übernimmt ab dem 15. November die Lehrstuhlvertretung der nebenberuflichen, künstlerischen Professur Dirigieren an der hmt Rostock.

Die Professur wurde Ende des Sommersemesters 2019 an der hmt Rostock frei, da Daniel Huppert GMD des „Bergischen Symphoniker Orchesters der Städte Remscheid und Solingen“ wurde.

Andrea Sanguineti war bis Ende der Spielzeit 2018 Generalmusikdirektor der Neuen Lausitzer Philharmonie und des Theaters Görlitz, wo er in seiner 5-jährigen Tätigkeit zahlreiche Premieren und Konzertserien dirigierte.

 
Neun der elf Studierenden des ersten Jahrgangs im Studiengang Lehramt Theater. Foto: A. Thönes
Der erste Jahrgang im Studiengang Lehramt Theater

Mit elf Studierenden hat der neue Studiengang Lehramt Theater bzw. Darstellendes Spiel an der hmt Rostock begonnen. Wenn sie hier zusammenkommen, trudeln sie aus unterschiedlichen Richtungen ein: In ihrem zweiten Fach belegen sie Deutsch, Biologie, Geschichte oder Religion – was sie jedoch eint, ist die Liebe für Theater und der Wunsch, damit kreativ in Schulen zu arbeiten. Im Frühjahr hatten sie sich auf einen Studienplatz beworben. Jetzt können sie Theater/Darstellendes Spiel als ein Hauptfach für das Lehramt studieren.

 
Eröffnung des Landesfestivals Dialoge

Das diesjährige DIALOGE-Festival beginnt mit einer besonderen Theateraufführung: Das inklusive Schweizer Theater HORA wird am 21. Oktober um 18 Uhr im Rostocker Volkstheater zu Gast sein und die fast 70 am Festival beteiligten Kinder und Jugendlichen, aber auch Gäste aus Rostock und der Region auf eine weitere großartige Festivalwoche einstimmen.

Die Auftaktveranstaltung ist mit der Preisverleihung des DIALOGE Kulturpreises 2019 verbunden. Unter den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern sind auch Studierende und junge Musikerinnen und Musiker der Integrativen Band „Die Coole Meute“ der hmt Rostock.

Mehr Information zu hmt inkulsiv

 
Preise und Auszeichnungen

Max Vogler aus der Oboenklasse von Professor Gregor Witt hat beim Internationalen Oboenwettbewerb „G. Ferlendis“ den 3. Preis gewonnen. Der Wettbewerb fand vom 20. bis 22. September 2019 in Adrara San Martino in Italien statt.

Die Masterstudentin Julia Obergfell aus der Klasse von Professor Gregor Witt beginnt ab Dezember 2019 ihre Tätigkeit als zweite Oboe mit Englisch Horn im MDR Sinfonieorchester Leipzig.

Beim 3. Internationalen Zhuhai Mozart Wettbewerb für Junge Pianisten, der vom 10. bis 22. September in Zhuhai, China, stattfand, wurde Antong Zou aus der Klasse von Prof. Matthias Kirschnereit mit einem Semifinalisten Diplom ausgezeichnet.

Einen 1. Preis erhielt die Pianistin Xuezhao Ma, ebenfalls Studentin in der Klasse von Prof. Kirschnereit, beim 3. Chinesisch-Deutschen Klavierwettbewerb für Junge Pianisten, der am 2. Oktober in der Hamburger Laeiszhalle zu Ende ging.

 
In eigener Sache

Neugierig auf weitere Veranstaltungen? Dann finden Sie auf unserer Homepage www.hmt-rostock.de unseren vollständigen Veranstaltungskalender.

Haben Sie interessierte Freunde/Bekannte, die diesen Newsletter noch nicht erhalten, dann schicken Sie Ihnen unseren Link zum Abonnement.

Die hmt wird unterstützt von den Freunden und Förderern der Hochschule für Musik und Theater Rostock e.V. Werden auch Sie Mitglied in unserem Förderverein!

Folgen Sie uns auf
Facebook
Instagram
YouTube
 
Impressum

Angelika Thönes
Kommunikation & Marketing
angelika.thoenes@hmt-rostock.de
Fon +49 381 5108 240
hmt@hmt-rostock.de
www.hmt-rostock.de

 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
Hochschule für Musik und Theater Rostock, Beim St.-Katharinenstift 8, 18055 Rostock

powered by kulturkurier