Newsletter im Browser ansehen.
 
 
 
 
Grüße aus dem Sonnenhof
 
 
 
 

Liebe Newsletter-Abonnent:innen, liebe Freund:innen,

es gibt gute Nachrichten aus dem tristan-Büro!

Nicht nur ringsum im Sonnenhof herrscht bei Gastronomie und Handel wieder geschäftiges Treiben. Auch wir starten im Mai mit der Wiederaufnahme des Tanzstücks RauschKörper in Kultur- und Jugendeinrichtungen in den Spielbetrieb. Im Juni sind wir in Chemnitz und Oderwitz mit dem GEOMETRISCHEN BALLETT unterwegs und für Juli planen wir für Dresden-Gorbitz und das Straßentheaterfestival in Görlitz mit Pavel Semchenko / AKHE und Maxim Didenko die Performance „Über die Eitelkeit aller Dinge“. Das Grassi-Museum Leipzig hat die audio-digitale Installation DẤU VẾT – TRACES – SPUREN von kollektiv WEGWOHIN aus Leipzig zum Thema vietnamesische Vertragsarbeiter:innen übernommen, die wir im Herbst 2021 als Produktionsbüro erfolgreich begleiten konnten.

Und noch eine super gute Nachricht: Wir haben eine Förderung des Fonds Darstellende Künste bekommen für SCHÜTZ- Ein Weltenkosmos in szenischen Klangbildern für Stimme, Tanz, Instrumente und Live-Elektronik. Die Uaufführung findet am 1.11.2022 in der Trinitatiskirche statt. Doch dazu später mehr, folgend die ausführlichen Infos zu den aktuellen Vorhaben!

Herzliche Grüße Isolde Matkey 

 
 
 
 
RauschKörper - Tanzstück für Jugendliche am 24.5. in GEH8
Straßenperformance „Über die Eitelkeit aller Dinge“ 2.7. in Dresden-Gorbitz und 9.7. in Görlitz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
RauschKörper - Tanzstück für Jugendliche am 24.5. in GEH8
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Corona hat auch unsere thematisch wichtige Produktion RauschKörper ausgebremst. Nun starten wir am 24.5. um 19:00 die tänzerisch-musikalische Suche nach Rauschzuständen, Sehnsüchten und Sucht, nach Draufsein und Abstürzen im GEH8 neu. Erzählt wird die Geschichte einer Substanzabhängigkeit, die beispielhaft steht für die Idee der Selbstoptimierung über Leistung und Leistungssteigerung zugunsten eines perfekten Menschen in einem perfekten Leben. Doch wie nachhaltig ist diese Wirkung, wie hoch der Preis, den man zahlt? Diesen Fragen gehen die Tänzerin Michaela Mehl, der Tänzer Philip „Lehmi“ Lehmann, die Musikerin Laura Härtel und die Theaterpädagogin Cilly Zimmermann mit den Mitteln des Breakdances und zeitgenössischen Tanzes, dem experimentellen Cellospiel sowie (ein) gesprochenen Texten von Betroffenen auf den Grund.  Eintritt 16,00 € / 8,- € erm.

Fotos:Christian Hostettler

 

 
 
 
 
Straßenperformance „Über die Eitelkeit aller Dinge“ 2.7. in Dresden-Gorbitz und 9.7. in Görlitz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Eher von den Schattenseiten dieser Welt in Vorbereitung: Eine Straßenaktion in Gorbitz mit Pavel Semchenko von AKHE aus Dresdens Partnerstadt Petersburg. Er emigrierte inzwischen aus Protest gegen den Krieg in der Ukraine und die Verhältnisse in seiner Heimat aus Russland und positioniert sich künstlerisch deutlich zu den aktuellen Geschehnissen. tristan Production fühlt sich AKHE besonders verbunden, waren sie doch Kooperationspartner bei unserer ersten Veranstaltung 1997 in der damaligen Blaue Fabrik. Wir freuen uns deshalb besonders, Pavel Semchenko gemeinsam mit dem Regisseur und Akteur Maxim Didenko für eine gemeinsame aktuelle Arbeit mit hiesigen Partner:innen gewonnen zu haben. Im Anschluss reist das Projekt weiter nach Görlitz, wo es musikalisch vom Duo Kratschkowsky flankiert wird.

Fotos Archiv

 
 
 
 
Alle tristan-Termine und Tickets auf einen Blick
 
 
 
 
 
 
 
 

Klicken Sie hier um sich abzumelden.

 
tristan Production Management Event UG ( haftungsbeschränkt ), Alaunstrasse 68a, 01099 Dresden

powered by kulturkurier